Dr. rer. pol. Martin Arnold

Dr. rer. pol. Martin Arnold

Geschäftsführung

 

Tätigkeitsbereiche

 

Öffentlicher Personennahverkehr, Verkehrswirtschaft

 

Jahrgang

 

1962

 

Ausbildung

 

Martin Arnold studierte an der Ludwig-Maximilian Universität München Volkswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Ökonometrie/​Statistik. Er schloss das Studium 1988 mit einer regionalwirtschaftlich-ökonometrischen Arbeit zum Diplom Volkswirt ab.

 

Im Anschluss daran promovierte er an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit einer Arbeit zum Thema »Wachstum und ökologisches Gleichgewicht«. 1992 wurde ihm der Titel Dr. rer. pol. verliehen.

 

Beruflicher Werdegang

 

Nach dem Studium arbeitete Martin Arnold von 1988 bis 1992 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für allgemeine Volkswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Neben der Forschung war dabei in die Lehre im Grund- und Hauptstudium sowie im Vertiefungsfach »Internationale Wirtschaftsbeziehungen« einbezogen.

 

Seit 1993 ist er Mitarbeiter von Intraplan. Seine Schwerpunkte umfassten in der Anfangsphase Fragestellungen der Verkehrsentwicklungsplanung, der gesamtwirtschaftlichen Bewertung von Verkehrsszenarien sowie der Preisbildung im öffentlichen Verkehr. In den folgenden Jahren war er maßgeblich an der Entwicklung eines softwaretechnischen Erlösaufteilungsverfahrens und eines Preispflegetools für die DB AG beteiligt. Zeitgleich befasste er sich vertieft mit verkehrswirtschaftlichen, verkehrstechnischen und verkehrsstatistischen Fragestellungen im Straßenverkehr. Inzwischen leitet er verantwortlich den Nahverkehrsbereich und befaßt sich mit der Weiterentwicklung von Bewertungsverfahren. So war er maßgeblich an der Fortschreibung der Standardisierten Bewertung für Verkehrswegeinvestitionen des ÖPNV (Version 2006) beteiligt.

 

Martin Arnold ist seit 2004 Gesellschafter und seit 2009 Geschäftsführer von Intraplan.

 

Kontakt aufnehmen

Nachricht schreiben

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken