Pflege des Relations­preis­systems für den Personen­fern­verkehr der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn veröffentlicht für den Personenverkehr Preise zwischen rund 7.000 Bahnhöfen. Diese Preise werden nach Produkten (ICE, IC/​EC und Nahverkehr) unterschieden und nach unterschiedlichen Routen differenziert.

 

Eine stimmige Anpassung dieser für den Personenfernverkehr festzulegenden Preise - beispielsweise an größere Fahrplanänderungen - stellt erhebliche zeitliche und qualitative Anforderungen an die Preismanager.

 

Wir begleiten die Deutsche Bahn seit Inbetriebnahme des ICE im Jahre 1991 bei der Preisbildung im Personenfernverkehr. Hierzu haben wir in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn eine geeignete Software erstellt und ständig weiterentwickelt. Diese erlaubt es dem Preismanager, einen schnellen Überblick über geänderte Verkehrsströme zu erhalten und das Preisgefüge in wenigen Schritten an Angebotsänderungen und Marktbedürfnisse anzupassen. Neben relationsspezifischen Management-Methoden stehen dem Bearbeiter verschiedene Möglichkeiten für globale Veränderungen zur Verfügung.

 

Die von uns erstellten Instrumentarien weisen die erforderliche Flexibilität zur Anpassung an die jeweils aktuellen Marktstrategien auf. Neben den Leistungen zur Entwicklung des Verfahrens wird die technische Infrastruktur zum Betrieb des Verfahrens zur Verfügung gestellt und dessen Betriebsführung vorgenommen.

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken