Preissysteme für den Personenverkehr

Wir haben langjährige Erfahrung in der Konzeption, Entwicklung und Pflege von Preissystemen für den Schienenpersonenverkehr. Zu unseren Auftraggebern gehört insbesondere die Deutschen Bahn AG.

 

Bei der Konzeption eines Preissystems ist zwischen Fahrscheinen mit und ohne Relationsbezug zu unterscheiden. Der Vorteil von Pauschalangeboten ohne Relationsbezug, wie etwa den Ländertickets, ist die leichte Kommunikation gegenüber dem Kunden sowie die Freizügigkeit, die ein solcher Fahrschein bietet. Nachteile bestehen darin, dass für die Berechnung der Einnahmeaufteilung, des Controllings und für planerische Zwecke wichtige Informationen zur Nutzung der Tickets nicht durch eine Auswertung der Verkaufsdaten gewonnen werden können.

 

Zusammen mit unseren Auftraggebern haben wir Konzepte für kilometrische und wettbewerbsorientierte Relationspreissysteme entwickelt und die erforderlichen Verkaufsstammdaten bereitgestellt. Aus den Verkaufsdaten der relationsbezogenen Preise lassen sich wichtige Informationen zur Erlösaufteilung und für Controllingzwecke ziehen.

 

Sowohl für die laufende Pflege der Preise als auch für die Erlösaufteilung und das Controlling haben wir Verfahren und Softwarelösungen entwickelt, für die wir teilweise auch die technische Betriebsführung übernommen haben. Aufgrund von fundierten Analysen von Verkaufs- und Marktforschungsdaten beraten wir unsere Kunden in allen Fragen

 

der Preisbildung,

 

des Controllings und

 

der Einnahmeaufteilung.

 

Software­entwicklung und Betriebs­führung

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken