Dr.-Ing. Ulrich Rückert

Dr.-Ing. Ulrich Rückert

Handlungsvollmacht

 

Tätigkeitsbereiche

 

Öffentlicher Personennahverkehr, Infrastruktur- und Angebotsplanung, Analyse und Prognose der Verkehrsnachfrage, Verkehrswirtschaft

 

Jahrgang

 

1973

 

Ausbildung

 

Ulrich Rückert studierte an der Universität Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik mit Vertiefungsrichtung Luftfahrtantriebe sowie Statik und Dynamik. Er schloss das Studium 1998 mit einer Diplomarbeit über die rechnerische Überprüfung der Tragfähigkeit einer Kraftfahrzeughebebühne als Dipl.-Ing. ab. Außerdem nahm er an der Bauingenieur-Vertiefungsrichtung Eisenbahn- und Verkehrswesen teil.

 

Im Anschluss daran promovierte er an der Universität Stuttgart im Jahr 2003 mit der Arbeit »Wirtschaftliche Bewertung von Schallschutzmaßnahmen an Eisenbahnen«, für die er 2005 den Beuth-Innovationspreis der Deutschen Maschinentechnischen Gesellschaft erhielt.

 

Beruflicher Werdegang

 

Nach dem Studium arbeitete Ulrich Rückert zwischen 1998 und 2003 als Assistent bei Prof. Heimerl und Prof. Martin am Institut für Eisenbahn- und Verkehrswesen sowie am Verkehrswissenschaftlichen Institut an der Universität Stuttgart. Dort führte er u.a. Untersuchungen zur Wirtschaftlichkeit von Lärmschutz im Schienenverkehr, zur Angebotsplanung im SPNV und ÖSPV sowie zum Mobilitätsverhalten durch. Auch Fragestellungen zur konzeptionellen Infrastrukturplanung hat er bearbeitet.

 

Im Jahr 2004 wechselte er als Angestellter in die Fachabteilung Verkehrsplanung beim Amt der Salzburger Landesregierung. Dort hat er Landesregierung und Landtag zu allen Fragen des Öffentlichen Verkehrs beraten.

 

Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren die Projektleitung für die Entwicklung des SPNV-Angebotskonzepts Salzburg-Takt 2010, die Konzeption des Ausbaus der S-Bahn-Salzburg in der gemeinsamen Arbeitsgruppe Bund – ÖBB – Land sowie die Revitalisierung der Schmalspurbahn Zell am See Krimml, bei der er u.a. die Genehmigungsplanung für den neutrassierten Wiederaufbau von fünf nach Hochwasserschäden zerstörten Streckenabschnitten geleitet hat.

 

Seit 2010 ist er Mitarbeiter der Intraplan Consult GmbH. Ein Schwerpunkt liegt seither in der Planung von Angebotskonzepten sowie deren Bewertung in Nutzen-Kosten-Untersuchungen. Darüber hinaus berät er das Land Salzburg und die Salzburger Verkehrsverbundgesellschaft mbH bei Fragen der konzeptionellen Weiterentwicklung des Salzburg Takts, der Jahresfahrpläne sowie der Infrastrukturplanung.

 

Ulrich Rückert ist seit Januar 2012 Handlungsbevollmächtigter von Intraplan.

 

Kontakt aufnehmen

Nachricht schreiben

 

 

 

 

 

 

 

Seite drucken