Unser Spektrum

    Leistungsübersicht

    Diese Nachricht wird direkt an versendet.

    Unser Spektrum

    Leistungsübersicht

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Tarife

    Attraktive Tarife im öffentlichen Personenverkehr zeichnen sich aus Fahrgastsicht durch Einfachheit und günstige Fahrpreise aus. Aus Sicht von Verkehrsunternehmen, Aufgabenträgern und Verkehrsverbünden wird hingegen eine hohe Nachfrage und Tarifergiebigkeit angestrebt, da der Tarif eine wesentliche Säule der Finanzierung des ÖPV bildet. Dabei stehen folgende Verkehrsbereiche besonders im Fokus:

    Wir befassen uns mit allen Bereichen von Tarifen, von der Tarifkonzeption über das Tarifmanagement und die Einnahmeaufteilung bis zur strategischen Weiterentwicklung eines Tarifs.

    Entdecken Sie unsere

    Kompetenzfelder

    Worum es geht

    Tarife sind regelmäßig ein Politikum in der öffentlichen Diskussion. Sie befinden sich im Spannungsfeld zwischen verkehrs- und sozialpolitischen Anforderungen einerseits und Aspekten der Wirtschaftlichkeit und Finanzierbarkeit andererseits. Der Tarif soll leicht verständlich sein, als gerecht empfunden werden sowie Kunden zum Umstieg auf den öffentlichen Verkehr bewegen. Darüber hinaus soll er eine solide Finanzierungsgrundlage für die Verkehrsunternehmen darstellen.

    Entscheidungsfindung durch fundierte Grundlagen

    All diese Anforderungen unter einen Hut zu bringen, ist letztlich eine Aufgabe der politischen Entscheidungsträger – auch wenn die Tarifhoheit de jure bei den Verkehrsunternehmen liegt. Wir bringen unsere Expertise ein, wenn es darum geht, welche Tarifsysteme sich für einen bestimmten Raum eignen, wie das Sortiment ausgestaltet werden kann und welche Wirkungen Tarifanpassungen entfalten, hinsichtlich Verkehrsnachfrage und Tarifeinnahmen. Auf diese Weise geben wir Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünden und der Politik die notwendigen Grundlagen für ihre Entscheidung an die Hand.

    E-Tarife gewinnen strategisch zunehmend an Bedeutung, da sie es Fahrgästen ermöglichen, ohne Tarifkenntnis und ohne Bargeld den ÖPNV nutzen zu können. Häufig beinhalten E-Tarife zudem eine Bestpreislogik, mit der im Nachhinein die günstigste Ticketkombination für alle im Abrechnungszeitraum durchgeführten Fahrten ermitteln wird, wie z. B. eine Zusammenfassung von Einzelfahrten zu Tageskarten oder zu Zeitkarten.

    Aktuelle E-Tarif-Lösungen greifen für die Abrechnung entweder die bestehenden konventionellen Tarifstrukturen auf (Fahrscheinsortiment, Preislogik etc.) oder legen eine eigene Tariflogik zugrunde, z. B. basierend aus einem Grundpreis und einem Entfernungspreis.

    Wie wir Sie unterstützen

    • Wir beraten Sie bei der Weiterentwicklung von Tarifsystemen.
    • Wir bewerten die Auswirkungen von Tarifmaßnahmen, wie die Weiterentwicklung der Tarifstruktur, räumliche Verbunderweiterungen, Anpassungen des Fahrscheinsortiments oder Preismaßnahmen.
    • Wir ermitteln Betroffenheiten von Tarifmaßnahmen aus unterschiedlichen Perspektiven (Fahrgäste, Verkehrsunternehmen, Aufgabenträger), berechnen Durchtarifierungs- und Harmonisierungsverluste sowie Finanzierungsbedarf bzw. Erlösveränderungen.
    • Wir begleiten Sie in der Phase der Ideenfindung und Zieldefinition, während des gesamten Abstimmungsprozesses sowie während der Umsetzung bis zur Einführung der Maßnahmen.

    Was unsere Kunden schätzen

    • Unsere Kunden schätzen unsere integrierte Arbeitsweise, die neben den tariflichen Fragen auch die Analyse des Verkehrsgeschehens, das Projektmanagement sowie die Moderation von Abstimmungsprozessen beinhaltet.
    • Unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir sie von der strategischen Ausrichtung über die Grob- und Feinkonzeption bis hin zur softwaretechnischen Umsetzung begleiten.
    • Unsere Kunden wissen, dass wir stets auch die Folgewirkungen von tariflichen Veränderungen im Blick haben, wie z. B. Auswirkungen auf die Einnahmeaufteilung und Anpassungsbedarf des Einnahmeaufteilungsverfahrens.

    Ihr

    Ansprechpartner

    Unsere

    Erfahrungen

    • MVV-Tarifstrukturreform (Münchner Verkehrs- und Tarifverbund)
    • Tarifmanagement-System im Niedersachsen-Tarif
    • Tarifmanagement- und Einnahmeaufteilungssystem im Baden-Württemberg-Tarif
    • Tarifmanagement- und Einnahmeaufteilungssystem im VRB-Tarif (Verkehrsverbund Region Braunschweig)

    Worum es geht

    ÖPNV-Tarife unterliegen einem ständigen Wandel. Zum einen werden kontinuierlich tarifliche Maßnahmen umgesetzt, u. a. um die strategische Ausrichtung eines Tarifs zu schärfen (z. B. neue Fahrscheinarten zur Erschließung neuer Zielgruppen). Zum anderen muss der Tarif stets infrastrukturelle (z. B. neue Stationen) und fahrplanseitige Veränderungen abbilden.

    Ein effektives Tarifdatenmanagement ermöglicht eine Verwaltung aller Tarifdaten innerhalb einer Software sowie die Versorgung aller hiervon abhängenden Systeme (z. B. Verkaufssysteme) mit aktuellen Daten.

    Das Intraplan-Tarifmanagementsystem

    Auf Grundlage der Anforderungen an ein effektives Tarifdatenmanagement wurde von uns ein Tarifmanagementsystem (TMS) entwickelt. Das TMS ist aktuell u. a. im Niedersachsentarif, Schleswig-Holstein-Tarif und Baden-Württemberg-Tarif im Einsatz und im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) vorgesehen. Im TMS können sämtliche Tarifdaten (Stationen, Fahrpläne, Fahrscheinsortiment, Preisstufen, Preise etc.) gepflegt werden. Darüber hinaus ermöglicht das TMS die Berechnung von Aufteilungsschlüsseln für die Einnahmeaufteilung. Das TMS schafft somit eine nahtlose Verknüpfung von Tarif und Einnahmeaufteilung.

    Im Tarifdatenmanagement werden die Tarifdaten verwaltet. Wesentliche Tarifdaten sind:

    • Tarifgebiete (z. B. Tarifzonen) mit den räumlichen Grenzen
    • Stationen und Haltestellen mit Angaben zur räumlichen Lage und Zuordnung zu einem oder mehreren Tarifgebieten
    • Linien und Fahrpläne, d. h. detaillierte Angaben zum ÖPNV-Angebot. Diese Daten werden verwendet, um für alle möglichen Relationen im Tarifraum Routen zu berechnen. Auf dieser und der Grundlage weiterer Daten wie Nachfrageganglinien können Aufteilungsschlüssel für das Einnahmenaufteilungsverfahren berechnet werden.
    • Fahrscheinarten, d. h. das zu unterscheidende Fahrscheinsortiment wie Einzeltickets, Tagestickets, Wochentickets usw.
    • Tarifentfernungen (im Relationstarif)
    • Preise, je Fahrscheinart und Tarifentfernung bzw. Zonenanzahl

    In vielen Fällen haben Fahrgäste die Wahl zwischen verschiedenen Reiserouten, um an ihr Ziel zu gelangen. Im Relationstarif gibt es die Möglichkeit, verschiedene Routen tariflich gleichzustellen. Damit wird ermöglicht, dass sich der Fahrgast beim Kauf des Fahrscheins nicht für eine Fahrtroute entscheiden muss, sondern flexibel entscheiden kann, welche Route er nutzt. Das ist insbesondere bei Zeitkarten sinnvoll, da diese im Gültigkeitszeitraum mehrfach verwendet werden.

    Die Entscheidung, ob verschiedene Routen einer Tarifrelation tariflich gleichgestellt werden, trifft der Tarifmanager in Abstimmung mit den beteiligten Akteuren. Die tarifliche Gleichstellung wird dann im Tarifmanagementsystem eingetragen. Hierfür werden verschiedene Reiserouten gruppiert und gleich bepreist. Auf dem Ticket ist die Gleichstellung über die Laufwegangabe erkennbar, z. B. „HN/KA“ Fahrt über Heilbronn oder Karlsruhe möglich.

    Wie wir Sie unterstützen

    • Wir beraten Sie bei der Umstellung bzw. Einführung des Tarifmanagementsystems.
    • Wir übernehmen kontinuierliche Leistungen des Tarifdatenmanagements oder unterstützen Ihren Tarifmanager.
    • Wir schulen Ihr Personal zum Datenmanagement und zur Softwarebedienung.

    Was unsere Kunden schätzen

    • Unsere Kunden schätzen unsere ausgeprägte Bearbeitungstiefe. Wir führen für Sie Leistungen zum Tarifdatenmanagement durch und nutzen unser Know-how, um Sie in Bezug auf die tarifliche Weiterentwicklung zu unterstützen.
    • Wir bieten Ihnen nicht nur eine passgenaue Software zum Tarifdatenmanagement, sondern bedarfsweise auch das zugehörige Serversystem.
    • Wir reagieren flexibel auf geänderte Anforderungen und bieten Ihnen kurzfristig geeignete Lösungen an.

    Ihr

    Ansprechpartner

    Unsere

    Erfahrungen

    Unser praxisbewährtes Tarifdatenmanagementsystem ist in verschiedenen Tarifräumen im Einsatz, darunter:

    • Tarifmanagement-System im Niedersachsen-Tarif
    • Tarifmanagement- und Einnahmeaufteilungssystem im Baden-Württemberg-Tarif
    • Tarifmanagement- und Einnahmeaufteilungssystem im VRB-Tarif (Verkehrsverbund Region Braunschweig)