Unser Spektrum

    Leistungsübersicht

    Diese Nachricht wird direkt an versendet.

    Unser Spektrum

    Leistungsübersicht

    Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme. wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

    The initial situation

    The introduction of a congestion charge is being discussed in various cities.

    The motivation for such a charge can be very different: reducing traffic congestion, generating revenue or reducing environmental pollution. Just like in many other major European cities, congestion on the road networks and an insufficient number of parking spaces is an increasing problem in Munich.

    Road and parking capacities are overloaded in many cities.

    The specific task

    Investigation of the traffic impact of different pricing measures for road traffic in Munich

    In our study, which was carried out in cooperation with the ifo Institute for the Chamber of Commerce and Industry for Munich and Upper Bavaria, one aspect was decisive: to reduce traffic congestion in the city of Munich. The study examined both, the traffic effects of charging for moving traffic (“city toll”) and for stationary traffic (increasing parking fees). Not only the effects on road traffic – passenger as well as commercial traffic – but also the interactions with public transport were to be examined.

    Our solution

    Creation of a traffic model for the entire traffic system to analyse the initial situation and the impact of measures.

    Die Erstellung von Verkehrsmodellen, um bestehende Verkehrsstrukturen analysieren und die Effekte von Eingriffen beurteilen zu können, gehört zu den Kernkompetenzen von Intraplan. Es wurde ein multimodales Verkehrsmodell erstellt, in dem die Verkehrsnachfrage auf der Basis einer gemeinsam mit Telefónica Next (heutiger Nachfolger: Teralytics) entwickelten Quelle-Ziel-Matrix auf Mobilfunkdatenbasis modelliert wurde. Neben der Referenzsituation (Ist-Zustand 2019) wurden drei Varianten untersucht, in denen verschiedene Alternativen zur Bepreisung des Straßenverkehrs unterstellt wurden.

    Im Ergebnis zeigt das Instrument der Erhöhung der Parkgebühren für den ruhenden Verkehr innerhalb der Parklizenzgebiete nur einen sehr geringen verkehrslenkenden Effekt, da die Anhebung der Tagespauschale von 6 € auf 10 € nur einen sehr geringen Teil der Fahrten betrifft.

    Die Kombination mit der Bepreisung des fließenden Verkehrs für alle motorisierten Fahrtbewegungen innerhalb des Mittleren Rings mit einer Tagespauschale von 6 € erzielt einen deutlichen verkehrlichen Effekt. Mit einer Reduktion der Personenkilometer um rund 23 % innerhalb des Mittleren Rings und rund 7 % der Fahrzeugstunden für den Wirtschaftsverkehr entsteht eine spürbare Entlastung. In der Spitzenstunde ist der Anteil höher. Auch im restlichen Stadtgebiet ist ein Effekt vorhanden, aber deutlich geringer.

    Eine Erhöhung der Tagespauschale auf 10 € erhöht den Effekt noch einmal. Die verkehrslenkende Wirkung entsteht überwiegend aus einem Umstieg auf andere Verkehrsmittel, vor allem öffentliche Verkehrsmittel, und auch durch den Wegfall von Fahrten.

    Benefits of the results

    The determined effects of measures allow the evaluation of the impact of different pricing instruments on the traffic situation.

    Die berechneten Wirkungen der in den drei Szenarien unterstellten Bepreisungsinstrumente geben einen guten ersten Einblick in die Wirksamkeit und Auswirkungen. Hieraus lassen sich wichtige Erkenntnisse gewinnen, die mittels weiterer Szenarien noch ausdifferenziert werden könnten oder für die eine Übertragung auf andere Städte möglich wäre.

    Project data and contact persons

    Title
    Traffic management by means of road pricing in Munich

    Client
    IHK for Munich and Oberland, subcontracted by the ifo Institute

    Partner
    Ifo Institute
    Teralytics (Telefónica Next) for data delivery of mobile phone analyses

    Processing time
    March–July 2020